Erstkommunion 2022

Eine Vorbereitung auf die Begegnung von Jesus im Brot des Lebens findet durch die Kommunionvorbereitung statt.
In der Regel kommen Kinder in der 3. Klasse zur Erstkommunion. Vor den Sommerferien jeden Jahres werden die Familien über die aktuelle Kommunionvorbereitung informiert.
Wir versuchen mit unserem Konzept den Kindern Gemeinschaft untereinander und Gemeinschaft mit Gott zu ermöglichen. Eine Einbindung der Eltern in die Vorbereitung ist uns sehr wichtig. Das Konzept hat sich in den letzten beiden Jahren grundlegend verändert und wird laufend den Pandemiebedingungen angepasst.
Immer wieder kommt es vor, dass Kinder noch nicht getauft sind. Diese Kinder werden im Rahmen der Kommunionvorbereitung auf die Taufe vorbereitet und in Absprache mit der jeweiligen Familie getauft.


Das Jahresthema für die diesjährige Erstkommunion – bei mir bist Du groß! – greift die Geschichte von Zachäus auf. Zachäus ist Zöllner in Jericho und daher nicht sehr beliebt. Als Jesus in die Stadt kommt, klettert Zachäus auf einen Baum, damit er Jesus sehen kann. Aber Jesus geht auf Zachäus zu und sucht die Gemeinschaft mit ihm.

Genau diese Gemeinschaft – mit Gott, aber auch in unserer Gemeinde – sollen unsere Erstkommunionkinder erfahren, wenn sie sich auf ihre Erstkommunion vorbereiten. Leider ist es auch dieses Jahr nicht ganz einfach, unsere Glaubensgemeinschaft für die Erstkommunionkinder wirklich erlebbar zu machen. Aber wir freuen uns, dass die Erstkommunionkinder sich dieses Jahr wieder in Gruppen, geleitet von Eltern, treffen können. Darüber hinaus gibt es gemeinsame Gottesdienste, den Tag der Versöhnung, den Tag der Eucharistie und wir bieten in der Karwoche einen Kinderkreuzweg und eine Kinder-Osternacht an. Die Termine entnehmen Sie bitte der Homepage oder aus den Gemeindeblättern.  

Hier die noch ausstehenden Termine:

Nachmittag der Eucharistie:

1.4.2022 um 17.30 Uhr Kirche St. Michael Reichenbach

1.4.2022 um 15.30 Uhr Heilig Kreuz Kirche Altbach

8.4.2022 um 16.00 Uhr Kirche St. Konrad Plochingen

Eingeladen sind alle Erstkommunionkinder mit einer Begleitperson (Eltern oder Großeltern). Möglichst ohne Geschwisterkind.

Festgottesdienste:

23.4.2022 um 11.00 Uhr Plochingen St. Konrad (Probe Fr von 17 bis 18.30 Uhr)

24.4.2022 um 10.30 Uhr Plochingen St. Konrad (Probe Fr von 15 bis 16.30 Uhr)

30.4.2022 um 11.00 Uhr Reichenbach St. Michael

1.5.2022 um 10.30 Uhr Reichenbach St. Michael

8.5.2022 um 10.30 Uhr Deizisau Klemens-Maria-Hofbauer-Kirche

Den Erstkommunionkindern und ihren Familien wünschen wir alles Gute und viel Freude für den Vorbereitungsweg.

Bei Rückfragen melden Sie sich bei unserer Gemeindereferentin Helga Simon, die für die Erstkommunion verantwortlich ist (Tel. 07153/957037) oder in einem der Pfarrbüros.

Bleibe teilen – Privatquartiere für den Katholikentag gesucht

Müde bin ich geh zur Ruh – aber wo?

Während des Katholikentags, von 25. bis 29. Mai 2022, werden Privatquartiere für die Teilnehmende gesucht. Die Privatquartiere werden vor allem für ältere Menschen, Familien und Menschen mit Beeinträchtigung benötigt.

Für die Übernachtung genügt ein Bett, eine Couch oder eine Liege. Besonderer Komfort in den Quartieren wird von den Teilnehmenden am Katholikentag nicht erwartet. Die Gäste werden den ganzen Tag die Veranstaltungen des Katholikentags besuchen und erst am Abend zu Ihnen ins Quartier zurückkehren. Die Besucher:innen verpflegen sich tagsüber und abends selbst; ein einfaches Frühstück am Morgen genügt.

Nutzen Sie die Möglichkeit den Katholikentag zu sich nach Hause zu holen, es kommen vertrauenswürdige, nette Menschen aus dem In- und Ausland, denen der persönliche Kontakt mit den Menschen vor Ort wichtig ist. Sie möchten ins Gespräch kommen mit Ihnen über die Region, Gott und die Welt. Oft schon sind aus dieser Geste der Gastfreundschaft bleibende Freundschaften entstanden.

Für eine persönliche Auskunft stehen wir unter der Nummer: 0711 20703 846 zur Verfügung bzw. schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an bleibe@katholikentag.de

Hilfe für die Ukraine

Die Diözese unterstützt ukrainische Flüchtlinge auf vielfältige Weise. Die ‚Aktion Hoffnung‘ startet am Donnerstag, 10.03.22 einen Hilfsgütertransport in die Westukraine.

Wir nehmen eure Spenden für diesen Transport am Dienstag- und Mittwochabend von 18.00 – 19.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Konrad an.
Spenden an Lebensmitteln und Hygieneartikeln bitte in Schachteln packen; Textilien bitte am besten in Säcke.

https://vor-ort.kolping.de/kolpingsfamilie-plochingen-wernau/2022/03/07/kleiderspenden-fuer-ukrainische-fluechtlinge/

Adolf Kolping hat einmal gesagt:
„Wir können viel, wenn wir nur nachhaltig wollen. Wir können Großes, wenn tüchtige Kräfte sich vereinen.“

Ich bin überzeugt, wir haben viele tüchtige Kräfte unter unseren Mitgliedern und Freunden.
Lassen wir die Menschen in der Ukraine nicht im Stich.

Herzliche Grüße
Treu Kolping

Für den Vorstand
Thomas Hübner

Kolpingsfamilie Wernau/Plochingen

Friedensgebet

Ökumenisches Friedensgebet in Plochingen angesichts des Krieges in der Ukraine


Alle sind erschüttert und betroffen angesichts des Krieges in der Ukraine. Wir wollen den Krieg in der Ukraine nicht einfach hinnehmen, sondern Gott um Frieden bitten. Wir bringen dabei unsere Betroffenheit, unsere Sorgen und unsere Fragen vor Gott. Das Friedensgebet in Plochingen findet bis auf weiteres statt

mittwochs um 19 Uhr in der Ottilienkapelle (beim Marktplatz)

Dauer ca. 20 – 25 Minuten 

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger der evangelischen, katholischen, evangelisch-methodistischen und neuapostolischen Kirchengemeinden in Plochingen gestalten es im Wechsel. Die Kapelle ist nicht beheizt, bitte entsprechend anziehen.

Friedensgebet

Gott des Himmels und der Erde und Vater aller Menschen. Voll innerer Unruhe hören und sehen wir die Nachrichten. Mit Sorge schauen wir auf die Menschen im Kriegsgebeit. In Angst und Unsicherheit blicken wir in die nächste Zeit. Wir sind erschüttert über die Ereignisse in der Ukraine und über das Ausmaß an Elend, das dieser Krieg schafft. In alldem fragen wir nach Dir, Gott, und klagen Dir unsere Not und Ratlosigkeit. Erbarme Dich der Menschen, die den Krieg erleiden. Tröste alle, die mit ihnen leiden und ihnen verbunden sind. Öffne Wege und Türen für Verhandlungen, öffne Herzen und Gedanken für den Frieden. Amen.

Neue Mitarbeiter*innen für unsere Kindertagesstätten gesucht

Die Katholische Kirchengemeinde Plochingen sucht für ihren Kindertageseinrichtungen

– St. Konrad und St. Johann in Plochingen
– Albert-Schweitzer-Kinderhaus in Hochdorf
– Michaelis-Kindergarten in Reichenbach
– St. Franziskus in Altbach
– St. Martin in Deizisau


pädagogische Fachkräfte gemäß Kindertagesbetreuungsgesetz (Voll- und Teilzeitstellen).
Wir wünschen uns:
– Freude an der Arbeit mit Kindern
– Organisationstalent und Eigeninitiative
– Teamfähigkeit und Flexibilität
– eine christliche Grundhaltung und die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche

Wir bieten Ihnen:
– gute Teamarbeit
– eine Vergütung nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit allen Vorteilen des Tarifs
– zusätzliche Sozialleistungen wie z.B. Kinderzulage
– bis zu 3 Ausgleichstage pro Jahr für Kinderbetreuung und Pflege
– Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung des Entgelts bei bestimmten Anlässen

Wir freuen uns auch über Bewerbungen als Aushilfskraft (päd. Fachkraft) (m/w/d) oder Anerkennungspraktikanten (m/w/d) oder Sprachförderkraft (ca. 7 Wochenstunden), FSJ oder BFD
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Ihre schriftlichen Unterlagen senden Sie bitte an das Katholische Verwaltungszentrum Esslingen, Böhmerwaldstr. 2, 73730 Esslingen oder per E-Mail an: pweber@kvz.drs.de.

Kreuzwege in der Fastenzeit

Menschen aus unserer Gemeinde haben sich Gedanken über den Kreuzweg gemacht und Impulsfragen für die eigene Meditation formuliert.

Firmung 2022 – „Viele Gaben. Ein Geist“ – Anmeldung

Unter dem Motto „Viele Gaben. Ein Geist.“ findet in diesem Jahr die Firmung statt. Gefeiert wird sie am 24. Juli 2022 in der Kirche St. Michael in Reichenbach.

Eingeladen, an der Firmvorbereitung teilzunehmen, sind alle Jugendlichen des Jahrgangs 2006. Die Einladung dazu wird Anfang Februar per Post verschickt. Jugendliche und junge Erwachsene früherer Jahrgänge, die noch nicht gefirmt sind, sind ebenfalls herzlich eingeladen! Wir bitten dazu um eine kurze Meldung per Mail (gabriela.benz@drs.de) oder beim jeweiligen Pfarrbüro vor Ort.

Mit dem Vorbereitungsweg wollen wir die Jugendlichen auf ihrem Weg zur Entscheidung für den christlichen Glauben begleiten und wünschen allen, die sich auf diesen Weg einlassen, gute Begegnungen, offene Ohren, neue Erkenntnisse und nicht zuletzt auch Spaß.

Gestartet wird mit einem Starttreffen am 18.03.2022 um 17 Uhr im Gemeindehaus Altbach. Hierfür bitten wir um eine kurze Anmeldung über folgenden Link.https://stkonrad.church-events.de/tags/firmung Es gelten die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Coronaregeln.

Bei diesem Treffen geht es um ein erstes Kennenlernen, der Weg der Firmvorbereitung wird vorgestellt und wir schließen mit einer Andacht den Abend ab. Herzliche Einladung!

Du möchtest zur Firmung gehen und kannst am Starttreffen nicht? Dann melde dich bei Gabriela Benz (gabriela.benz@drs.de) oder beim jeweiligen Pfarrbüro vor Ort.

Mein Fasten aus Liebe zu mir – Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit 2022

Mein Fasten aus Liebe zu mir. Ist das nicht Egoismus, Selbstbespiegelung?
Ich sehe den Titel im Zusammenhang mit dem Liebesgebot Jesu:

 „Du sollst Gott und den Nächsten lieben wie dich selbst.“ Die Liebe zu sich selbst wurde bei der Auslegung dieses Gebotes oft außer Acht gelassen. Bei Jesus ist das wie ein harmonischer Dreiklang. Das eine hängt mit dem anderen zusammen. Wenn ich mich nicht selbst lieben und bejahen kann, dann entsteht in diesem Dreiklang eine Disharmonie. Die Art und Weise, wie ich mit mir selbst umgehe, überträgt sich auch auf meine Beziehung zu Gott und meinen Nächsten. Und umgekehrt: wenn ich mich von Gott wirklich geliebt weiß, dann kann mich das auch wieder bestärken, mit mir und meinen Nächsten liebevoller umzugehen.                                                     

Die Fastenzeit kann ein Anlass sein, die eigenen inneren Quellen (neu) zu entdecken, um dadurch zu einem achtsameren Umgang mit mir selbst, meinem nächsten und Gott zu kommen. Um dem auf die Spur zu kommen, möchte ich Sie unterstützen. Sie erhalten auf Wunsch zwischen Aschermittwoch und Ostern wöchentlich einen Impuls per Mail oder Post.
Wer möchte kann an zwei Treffen zum Austausch teilnehmen. (10.03. und 7.04. jeweils 19.30 Uhr per Zoom).

Anmeldung: https://stkonrad.church-events.de/tags/meinfasten

Bei Fragen: bernhard.ascher@drs.de oder Tel. 825120

https://stkonrad.church-events.de/tags/meinfasten